Nachrichten über Falun Dafa und die Verfolgung in China

Falun Gong

Traditionelle Meditationspraxis für Körper und Geist

Falun Dafa – auch Falun Gong genannt – ist eine uralte buddhistische Weisheitslehre aus China. Es ist ein Weg zur Veredelung von Körper und Geist – fünf leicht erlernbare Übungen, kombiniert mit Weisheiten über die universellen Prinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“. Eine einzigartige und hochwirksame Möglichkeit die geistige und körperliche Gesundheit und das Energieniveau zu verbessern.

Die Lehre von Falun Dafa

Die drei Prinzipien "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht" bilden den Kern der Lehre von Falun Dafa. Es sind die grundlegendsten Eigenschaften des Universums und sie sind für die Praktizierenden ein Leitfaden für das tägliche Leben.

„Kultivierung ist die ständige Bemühung sich diesen universellen Prinzipien (Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht) anzugleichen. Die Praktik wird von diesen höchsten Eigenschaften angeleitet und beruht auf den Grundprinzipien, die der Entwicklung des Kosmos zugrunde liegen.“ – Herr Li Hongzhi, Gründer von Falun Dafa

Im Jahr 1999 war Falun Dafa zur größten und am schnellsten wachsenden Praxis dieser Art in der chinesischen, wenn nicht gar der Weltgeschichte herangewachsen. In nur sieben Jahren seit der Verbreitung in der Öffentlichkeit 1992, praktizierten schätzungsweise 100 Millionen Menschen Falun Dafa.

Die fünf Falun Dafa-Übungen

Falun Dafa besteht aus vier Übungen im Stehen und einer Meditationsübung. Die Übungen sind leicht zu erlernen und für jedes Alter geeignet.

Zahlreiche Menschen weltweit schätzen Falun Dafa als einen einzigartigen und effektiven Weg für die Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit.

Wenn Sie interesse haben Falun Dafa kennenzulernen, besuchen Sie bitte: www.falundafa.org

Herr Li Hongzhi, Gründer von Falun Dafa, korrigiert die Bewegungen eines Praktizierenden während einer Gruppenübung in Chicago.

In Asien werden spirituelle Praktiken dieser Art oft als Wege der "Kultivierung" oder "Selbstkultivierung" bezeichnet und bilden einen wichtigen Bestandteil der klassischen chinesischen Kultur. Verschiedene daoistische, buddhistische und konfuzianische Praktiken gehören zu diesem Bereich.

Durch die ständige Praxis eines Falun-Dafa-Praktizierenden gelangt er oder sie zu einem Zustand der Selbstlosigkeit, größerer Einsicht und Bewusstsein, innerer Reinheit und Ausgeglichenheit – den tiefgründigen Vorgängen, was als wahre Gesundheit bezeichnet werden kann. Letztendlich nähert man sich einem Zustand spiritueller Verwirklichung, der in der asiatischen Tradition als "Erleuchtung" oder "Erreichen des Dao (Weges)" bezeichnet wird.

Im Gegensatz zur Kultivierung in Klöstern ist Falun Dafa ein Weg, bei dem die Praktizierenden in der Gesellschaft leben und in ihrer Freizeit praktizieren. Falun Dafa lehrt sein eigenes Selbst zu veredeln und das zeigt sich im besseren Miteinander, z.B. ist man in der Familie mehr geduldig, wird ein gewissenhafterer und motivierter Mitarbeiter und ein aktiveres Mitglied der Gesellschaft.

Auszeichnungen in China und außerhalb

In vielen Zitaten, Auszeichnungen und Proklamationen wurde Falun Dafa bereits von Regierungsbeamten und einer Vielzahl von Organisationen ausgezeichnet. Viele Menschen, die Falun Dafa praktizieren, haben in ihren Gemeinden und an ihren Arbeitsplätzen Auszeichnungen für ihre Dienste erhalten.

Stimmen der Unterstützung

Der Gründer der Praxis, Li Hongzhi wurde fünfmal für den Friedensnobelpreis und vom Europäischen Parlament für den Sacharaow-Preis für geistige Freiheit nominiert. Er bekam von der Organisation „Freedom House“ den Internationalen Preis für Religionsfreiheit.

Herr Li scheut das Rampenlicht und verbreitet Falun Dafa über seine Schriften und gelegentlich persönlich bei Falun-Dafa-Erfahrungsaustauschkonferenzen. Er hat immer darauf bestanden, dass die Praxis kostenlos unterrichtet wird und für alle zugänglich ist, und so stehen alle Falun-Dafa-Bücher, Videoaufnahmen und dergleichen im Internet zur freien Verfügung.

Falun Dafa Praktizierende, die während einer Feier zum Welt-Falun-Dafa-Tag in New York City praktizieren.

Nur wenige Menschen wissen heute, dass Falun Dafa und seine Anhänger in den 90er Jahren in China viel Anerkennung erfuhren, bevor 1999 ein dramatischer und gewalttätiger Wechsel der politischen Winde stattfand, bei dem die Praxis verboten und die Verfolgung der Praktizierenden begann.

Im selben Jahr lobte The People's Public Security News - die offizielle Zeitung des chinesischen Ministeriums für öffentliche Sicherheit - Herrn Li für seine Beiträge "zur Förderung der traditionellen Verbrechensbekämpfung des chinesischen Volkes, zum Schutz der sozialen Ordnung und Sicherheit und zur Förderung der Gerechtigkeit in der Gesellschaft".

Bis 1999 gingen chinesische Beamte so weit, den Nutzen von Falun Dafa zu quantifizieren, wie z.B. als ein Beamter der Nationalen Sportkommission Chinas im Gespräch mit U.S. News & World Report erklärte, dass durch Falun Dafa „jede Person 1.000 Yuan an jährlichen Arztgebühren sparen kann. Wenn 100 Millionen Menschen es praktizieren, sind das 100 Milliarden Yuan, die pro Jahr an Arztkosten eingespart werden."

Derselbe Beamte bemerkte weiter: "Premier Zhu Rongji ist sehr glücklich darüber."

Heute wird Falun Dafa in mehr als 110 Ländern auf der ganzen Welt praktiziert, wobei Clubs und Verbände in einer Reihe von Städten, Unternehmen, Universitäten und anderen Orten existieren.

Es könnte sehr gut sein, dass einer bald in einen Park in Ihrer Nähe kommt.

Mehr Informationen:

Detailliertere Erklärungen der Praxis von Falun Dafa und der Lehren bei: Über die Praxis oder Lehren & Glauben.

Für mehr Informationen über wie und wo man Falun Dafa lernen kann, besuchen Sie: www.falundafa.org

Diesen Artikel teilen:

Bleiben Sie informiert. Abonnieren Sie unsere Pressemitteilungen und den Newsletter.